Musikverein Menzingen 1930 e. V.
 

Jahreshauptversammlung des Musikverein Menzingen

Am 5. April fand die Jahreshauptversammlung   des Musikverein Menzingen statt. Abgehalten wurde die   Versammlung wie bereits in den vergangenen Jahren in den   Räumlichkeiten des Hundesportvereins. Erster Vorsitzender Dr.   Georg Klinger begrüßte alle anwesenden und verlas die    Tagesordnung nach der er durch die Jahreshauptversammlung   führte. Klinger gab einen kurzen Rückblick auf das vergangene   Jahr. Bei dem nächsten Tagesordnungspunkt wurden der   Verstorbenen gedacht, dies waren im letzen Jahr: Rolf Zeller,   Otto Scherer, Fritz Daubmann, Kurt Neudeck und Irene Wößner. Nun   berichtete Schriftführer Karl Jerzsabek über die Statistik des   Vereins und die Ereignisse des letzten Jahres. Ausführlich   erzählte im Anschluss Jugendleiterin Rafaele Krüger über die   Jugendarbeit: Aus Ihren Erzählung ging hervor, dass sie    zahlreiche Ausflüge und Wanderungen unternommen haben.

Dirigent Herbert Bromberg ging in seinen   Ausführungen verstärkt auf die Jugendarbeit ein. Er wies darauf   hin, wie schwierig es ist die Kinder für ein Instrument zu   begeistern und wie lange es dauert bis sie so weit sind um im   Verein aktiv zu sein. Die Aktiven des Vereins bat er, ihn bei   der Jugendarbeit zu unterstützen und auch im Musikalischen nicht   aufzugeben. Mit Spannung wurde der Bericht von Kassierin  Petra   Holler verfolgt. Sie konnte von sehr guten Einnahmen berichten,   die jedoch durch die hohen Ausgaben für die Schweizreise in rote   Zahlen gefärbt wurden. Trotz der roten Zahlen bestätigten die   Kassenprüfer Thomas Neudeck und Friedbert Wößner von einer sehr   genau und exakt geführten Buchhaltung. Ehrenvorsitzen der   Gerhard Hantl beantragte nun die Entlastung der Vorstandschaft.   Einstimmig wurde dem Antrag von Hantl von der gesamten   Versammlung zugestimmt.

Wahlen standen nun als nächstes auf dem   Programm Es gab einige Umbesetzungen, Karl Jerzsabek wurde nach   15 Jahren im Amt des Schriftführers von Melissa Sicko abgelöst,   er nahm jedoch einen Posten als Beisitzer an. Edgar Holler der   seit 31 Jahren Beisitzer war, kandidierte mit mehr, seinen   Posten nahm Andreas Hausknecht ein. Bei den anderen Ämtern gab   es keine Veränderungen. 2. Vorsitzender blieb Gerald Bürkle,   Jugendleitung Rafaela Krüger und Kerstin Klinger,    Jugendvertretung Clarissa Neidinger, Notenwartin Christine   Hartmann, Beisitzer wie bisher Martin Heuschmidt. Ebenfalls   wurden die Kassenprüfer Thomas Neudeck und Friedbert Wößner   wiedergewählt. Gemeinsam wurde die Jahreshauptversammlung mit   einem Essen beendet. 


Rückblick   auf unsere Winterfeier am 22.Januar 2012

In einer voll besetzten Halle konnte 1.   Vorsitzender Dr. Georg Klinger die Besucher der Winterfeier   begrüßen. Gerne begrüßte er auch die zahlreichen Ehrengäste   unter Ihnen die Gemeinderäte sowie Pfarrer Albert und   Ehrendirigent Keibl. Dank sprach er allen Aktiven Musikern, dem   Vizedirigenten Helmut Maier und selbstverständlich dem    Dirigenten Herbert Bromberg für die geleistete Arbeit während    des ganzen Jahres aus.

Von nun an führte Karolin Klinger gekonnt   durch das Programm sie beschrieb die Musikstücke die nun die   Musiker unter der Leitung von Herbert Bromberg dem Besuchern   darboten. Sie eröffneten mit Towards A New Horizon von Karl   Reinecke und begeisterten den ganzen Saal mit der durch Henry   Maske berühmt gewordenen Filmmusik von Vangelis „Conquest of   Paradise“. Danach folgte der wohl bekannteste ungarische Tanz    Nr.5 von Johannes Brahms. Nach Ernst Mosch Stücken folgte von   der Gruppe Karat „über sieben Brücken. So wurde das breite   Specktrum das die Musiker beherrschen deutlich.

Als Gast zeigte an diesem Abend der noch   sehr junge gemischte Chor „Unlike“ aus Knittlingen ebenfalls   unter der Leitung von Herbert Bromberg sein Können. Mit   bekannten Melodien aus der Musical- und Schlagerwelt erfreuten   die Sängerrinnen und Sänger die Zuhörer.

Ein stets besonderes   Erlebnis aber ist es, wenn der jüngste Nachwuchs sich   präsentiert. So konnten aus der Kooperation mit der Grundschule   die Kleinsten zur Freude aller anwesenden Eltern und erst recht   der stolzen Großeltern ihre Lieder auf dieser Bühne vortragen.

Aus diesen Kids werden vielleicht eines Tages junge Mädchen hervorgehen wie Anabel Winter und Lara Meyer die bereit waren ihre Lieder dem großen Publikum vorzutragen.

Anabel Winter und Lara Meyer


So leistete Herbert  Bromberg in allen Altersgruppen großartige Arbeit für den  Musikverein. Es ist auch Engagement über das normale Maß hinaus  das die jüngsten Mitglieder des Vereins brachten. Kira Ernst und  Janina Zimmer konnten im vergangenen Jahr das Junioren  Leistungsabzeichen des Blasmusikverbandes erringen. Vom Vorsitzenden Dr. Georg Klinger wurden die beiden mit einem Geschenk belohnt.


Von den Aktiven Musikern wurden für fleißigen Probenbesuch Baumann Lorenz, Bürkle Gerald, Klinger Lisa,  Klinger Georg, Mayer Helmut Mörschel Kurt, Wössner Friedbert und  Zimmer Reiner geehrt.


Die Pause, die zum Losverkauf für die Tombola genutzt wurde, steigerte vor allem die Spannung auf das   Theaterstück. Zum Teufel mit der Vollwertkost exzellent dargeboten von den Laienspielern des Vereins: Michaela   Hausknecht, Petra Holler, Rafaela Krüger, Melissa Sicko, Gerald   Bürkle, Andreas Hausknecht und Martin Heuschmidt.